Malware im Router

Zu einer unterschätzten Gefahr gehört Malware, die auf Routern installiert wird. Wir schützen unsere Geräte durch Antivirensoftware, doch wir vergessen oft, dass auch Angriffe über unseren Router erfolgen können. Wenn die Standardeinstellungen im Router verändert werden, kann Malware direkt auf dem Router installiert werden, da diese nicht mit einem üblichen Antivirenprogramm gescannt werden können. So bleibt Malware auf dem Router oftmals sehr lange unentdeckt.

Oft dringen die Angreifer über das Standardpasswort in den Router ein. Bei vielen Routern wird weder der Standardname für das WLAN, noch das Admin Passwort geändert, sodass von außen sehr oft einfach erkennbar ist, um welchen Router es sich handelt. Viele Router-Marken nutzen für ihre Modelle dasselbe Admin Passwort. Mit speziellen Apps, die die Router-Marke erkennen und die Standard Admin Passwörter gespeichert haben, ist es für die Angreifer ein Kinderspiel, auf die Router von außen zuzugreifen und Malware auf ihnen zu installieren. Mit dem Admin Passwort kann auf sämtliche Einstellungen im Router zugegriffen werden.

Um auf den Router zugreifen zu können, werden auch oft Sicherheitslücken ausgenutzt, die entstehen, wenn die Software des Routers nicht auf dem aktuellen Stand gehalten wird.

Ist der Angreifer auf Ihren Router gelangt, so können Daten wie z.B. PINs, Passwörter und Schriftverkehr abgegriffen werden. Darüber hinaus kann mit Ihrem Router ein sogenanntes Botnet aufgebaut werden. Botnets werden dazu genutzt, um Websites lahmzulegen. Dafür wird ein Angriff aus zigtausenden Botnets verschiedener Systeme gleichzeitig auf eine Website durchgeführt. Dies führt zum Absturz der angegriffenen Website. Ein angegriffener Router kann Sie ebenso auf gefälschte Websites umleiten und so Ihre PINs, Passwörter oder Online-Banking Zugänge abgreifen.

 

Tipps, um die Sicherheit Ihrer Routers zu verbessern:

  • ändern Sie den Standardnamen und das Admin Passwort Ihres Routers
  • regelmäßige Sicherheitsupdates / Patches des Herstellers einspielen und die Software des Routers durch aktuelle Firmware-Versionen stets auf dem neuesten Stand halten
  • den Fernzugriff auf die Verwaltungseinstellungen des Routers deaktivieren
  • für Gäste, Freunde und Nachbarn, die den WLAN Zugang nutzen möchten, einen Gastzugang am Router einrichten